Was ist mit mir los? Ich habe das Gefühl in einer beruflichen Sackgasse gelandet zu sein!

(Kommentare: 1)

Ich habe beruflich viel erreicht, ich erfahre Anerkennung, verdiene gutes Geld und doch……. frage ich mich immer wieder, wie kann es sein, dass ich nicht wirklich froh bin? Ich nehme Zweifel und Kraftlosigkeit war. Befinde ich mich in einer Krise?

Dieses Phänomen wird als „mid career crisis“ bezeichnet, sie unterscheidet sich von der „midlife crisis“ dahingehend, dass sie auch deutlich früher eintreten kann.

Ein Bespiel hierfür ist Sonja, 39 Jahre, Juristin. Sie lebt in einer harmonischen Partnerschaft und kam zu mir, mit der Frage, ich habe bisher so erfolgreich als Steuerrechtlerin gearbeitet doch in letzter Zeit fühle ich mich so leer. Was ist mit mir los? Mir fehlt Motivation, Sinn und Energie für meine Arbeit. In letzter Zeit kann ich schlecht schlafen, da mich quälende Gedanken davon abhalten. Ich möchte etwas ändern, weiß aber nicht was…

Bei dieser Klientin liegt ein klassischer Fall der mid career crisis vor. Hier können zwei unterschiedliche Richtungen eingeschlagen werden, der konservative, d.h. den alten Weg weiter gehen, der für die persönliche Entwicklung als Sackgasse empfunden werden kann oder aber eine Neuorientierung mit einem möglichen Neuanfang. Sonja entschied sich nach wenigen Stunden für eine Neuorientierung.

Die Frage ist nun, wie kann der neue Weg aussehen? Meine Herangehensweise ist, dem Klienten zunächst zu helfen, sich auf die eigenen Werte zu besinnen, diese zu identifizieren und zu ordnen. Der weitere Schritt ist dann, eine Vision zu entwickeln, die gespeist ist durch persönliche Fragen wie: Was war mein Kindheitstraum? Wie habe ich mir meine Zukunft damals vorgestellt? Was war mir schon immer wichtig? Denn ich gehe davon aus, dass die Wünsche und Werte angelegt sind und nur bisher nicht erfüllt werden konnten, da die Gelegenheit noch nicht da war oder von außen andere Erwartungen an die Person gestellt worden sind, so dass diese bisher unterdrückt wurden.
Sonja ließ sich auf mein Angebot ein, sich ihrer wichtigen Wünsche und Werte bewusst zu werden und konnte den zentralen Wert der Gerechtigkeit identifizieren der für die Neuorientierung nun eine wichtige Rolle spielt. Die nächsten Treffen werden darin bestehen, dass Sonja, in meiner Begleitung, Ideen zur beruflichen Neuorientierung mit dem Wert „Gerechtigkeit“ entwickeln wird.

 

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Georg |

In der Tat, manchmal kann der Blick von außen hilfreich sein. Wie bei dem Holzfäller, der mit seiner stumpf gewordenen Axt auf die Bäume einschlägt und dem Wanderer, der vorbeikommt und ihn fragt, ob er die Axt nicht mal schärfen wolle, sagt, dass er dafür keine Zeit habe, weil er ja noch den ganzen Wald fällen müsse...

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.

*Durch das Absenden erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Hinweis: Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen lassen per E-Mail an . Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.