Personal Branding, was ist das? Brauche ich das?

(Kommentare: 0)

Eine dieser schönen Bezeichnungen die wichtig daherkommen, Stirnrunzeln auslösen und anschließend mit Google geklärt werden.

Mir erging es neulich so, als ich bei Xing einen solchen Artikel gelesen habe: Also, es gibt keine allgemeingültige Definition, so dass jeder Autor für sich einen passenden Rahmen bastelt. Ich habe für mich mitgenommen, dass Personal Branding „Vermarktung der eigenen Qualitäten“ ist und das Bestreben, daraus eine Marke zu entwickeln. So wie im Konsumgüterbereich Apple®, Nivea® usw.

Im Anschluss daran habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was das für meine Coachingpraxis heißen kann. Die Menschen die zu mir kommen, wollen kein Steve Jobs sein, aber sie möchten wissen wo ihre Qualitäten liegen. Diese zu identifizieren ist ein Ziel. Der nächste Schritt ist dann, diese zu platzieren und sich damit zu präsentieren. Das kann Coaching.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

*Durch das Absenden erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Hinweis: Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen lassen per E-Mail an . Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.