Was bedeutet die Forderung des Wirtschaftsweisen Christoph Schmidt, den 8-Stunden-Arbeitstag zu reformieren

(Kommentare: 3)

Arbeitgeber fordern schon länger eine Lockerung dieser Regelung um flexibler auf das Arbeitsaufkommen reagieren zu können. Auch in den Sondierungsgesprächen der Jamaika-Koalition ist die Flexibilisierung des Arbeitsrechts ein Thema. Während CDU und FDP sich eine Änderung vorstellen, halten die Grünen an der Höchstarbeitszeit und Ruheeinheiten fest. 

Was bedeutet das für Arbeitgeber und ihre Angestellten? Meines Erachtens ist eine Flexibilisierung im Rahmen der digitalisierten Arbeitswelt unumgänglich. Damit meine ich nicht den Missbrauch von Arbeitszeit und unentgeltlichen Überstunden, sondern eine neue Freiheit der Arbeitszeiteinteilung, die deutlich familienfreundlicher sein kann. Nur ist die disziplinierte Einhaltung von Freiräumen für sich selber extrem wichtig, d.h. für Entspannung, Sport, Zubereitung von gesundem Essen usw. sind Zeiten vorzusehen. Denn durch die Flexibilisierung der Arbeitszeit werden die Grenzen fließender und daher bedarf es einer neuen und besonderen Achtsamkeit um Gesund zu bleiben und seine Arbeitskraft langfristig zu erhalten.
Wenn es hier schwierig wird, macht ein Coaching Sinn, um sich seine Lebenssituation genauer anzusehen und zu reflektieren, wo muss ich achtsamer sein und wo muss ich bewußter agieren. Hier kann Coaching helfen herauszufinden, was meine Energiequellen sind und wie ich sie nutzen kann. Diese müssen oft erst entdeckt bzw. neu entdeckt werden. Durch die unterschiedlichen Methoden des Coaching, die individuell angepasst werden, ist dies möglich. Ergebnisse können sein, das ein Waldspaziergang, ein Saunabesuch oder kreative Tätigkeiten eine Energiequelle wird. In meiner Coachingtätigkeit hatte ich eine Klientin bei der wir gemeinsam das Singen im Chor als Quelle der Entspannung gefunden haben. Sie fühlte sich nach jedem Chorsingen beschwingt und energiegeladen um den Anforderungen der Arbeitsherausforderung sich zu stellen. Diese Energiequelle hat sie nach nur wenigen Coachingsitzungen gefunden.

 

Zurück

Kommentare

Kommentar von Christine |

Puh....
Welch ein Luxus, sich für Pausen disziplinieren zu müssen. Ich finde es viel schwieriger, wirklich Räume zu finden, innerhalb der ungewohnten (weil zu Hause) Arbeitsumgebung, Räume zu finden, die mich diszipliniert arbeiten lassen.
Auch mit "familiären" Unterbrechungen umzugehen, ein Team zu vermissen, das bereits nur durch Anwesenheit meine eigene Konzentration fördert oder von der Entspannung alleine zurück zur produktiven Anspannung zu kommen, finde ich ausgesprochen schwierig.

Kommentar von Stefan |

Ich denke, dass beides schwierig ist: Konzentration und Enspannung. Und umso mehr Arbeits- und Ruhezeiten und -orte ineinander fließen, umso schwieriger kann beides sein. Da kann es schon Sinn machen, sich über die Trennung dieser Ebenen Gedanken zu machen.

Kommentar von Roland |

Der 8-Stundentag ist für die Eliten längst Geschichte. Es kommt darauf an, ob man in industrielle Produktionsprozesse oder in Geschäfte mit Kundenkontakt am Arbeitsplatz eingebunden ist - die müssen auch von der Arbeitszeit her straff organisiert sein - oder ob man „Kopfarbeit“ leistet. Dabei ist es unerheblich, ob man diesen Mehrwert in Großunternehmen oder als Freiberufler schafft. Kreativität ist Tages- und Arbeitszeit-unabhängig. Die Entscheidung über den 8-Stundentag klassischer Prägung fällt an den Schnittstellen. Ein Ingenieur wird schwerlich auf seine kreative Phase am Wochenende verweisen können, wenn die Arbeiter am Fließband am Freitagmorgen mit seinen Plänen die Produktion aufnehmen sollen.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

*Durch das Absenden erklären Sie sich mit der Speicherung und Verabeitung Ihrer Daten durch diese Webseite einverstanden. Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Webseite Name, E-Mail, Kommentar sowie IP-Adresse und Zeitstempel Ihres Kommentars. Hinweis: Sie können Ihre Kommentare später jederzeit wieder löschen lassen per E-Mail an . Detaillierte Informationen finden Sie in meiner Datenschutzerklärung.